Prof.
Andreas Magdanz

HAWK, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Fakultät Gestaltung

RWTH, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule
Fakultät Architektur, bildnerische Gestaltung
 
 
Fotografieren kann jeder. Es lässt sich schliesslich erlernen. Fotokunst dagegen verfolgt Ideen, vermittelt Inhalte, verdichtet Erkenntnisse jenseits des Handwerklichen.
Der Fotokünstler Andreas Magdanz entwickelt seine fotografischen Werkkomplexe aus der Wechselwirkung zwischen dem Medium Fotografie und den mit Spannung aufgeladenen besonderen Orten als Motiv.

Zahlreiche Publikationen darunter die von der Bundesregierung aufgegebene riesige unterirdische Atombunkeranlage »Dienststelle Marienthal«, die Hommage an Marceline Loridan-Ivens »Auschwitz-Birkenau«, die durch den Braunkohleabbau »Garzweiler« zum Untergang verdammten Dörfer und Landstriche, weiterlesen
 
         
 
An der HAWK,
Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen:

Rasselmania, ehem. Göttgens Stahlhandel, Hildesheim, Ausstellung Hambacher Forst, eine forensische Bestandsaufnahme
Termin folgt

13.01.2016
Astrid Proll, Berlin
Bildredakteurin / Autorin u.a. von Hans und Grete, Bilder der RAF, 1967-77.
Ort: Haus E, Foyer

17.12.2015, 10.00 Uhr
Torsten Schoepe, Hildesheim
Fotograf, Einführung / Workshop in die professionelle 360 Grad Fotografie, virtuelle Touren und Drohnenfotografie an Beispielen, die auf dem Campus realisiert werden.
Ort: Seminarraum Haus E / Campus Weinberg

09.12.2015, vsl. 11.00 Uhr
Arwed Messmer, Berlin
Fotograf, Förderpreisträger (aktuell Bundeskulturstiftung), Buchautor. stellt seine Arbeiten u. a. Berlin, Fruchtstrasse, Aus anderer Sicht und das jüngste, noch unveröffentlichte Projekt vor.
Ort: Seminarraum Haus E

05.11.2015, 12.00 Uhr
Phase One, Köln
Marktführer im digitalen Mittel- und Grossformat mit einer Einführung in Capture One, die professionellste RAW-Entwicklungssoftware, Grundlage f. d. Arbeit mit der Phase One und Alpha.
(Einführung in die Kamerasysteme in Minigruppen, max. 3 Teiln. in den darauf folgenden Tagen – bitte hierzu um Rückmeldungen)
Ort: Seminarraum Haus E
 
         
 
Fotografie als Vermittlungsleitung zwischen einer visuell erfahrbaren, gegenständlichen Welt und einer geistigen, intellektuellen Wahrheit am Beispiel gesellschaftspolitischer Prozesse – konkret am Tagebau Hambach, dem Hambacher Forst, der dortigen Baumbesetzer und der vor der Zerstörung stehenden Ortschaft Immerath.

Theorie:
Vorträge zu künstlerischen Positionen in der Photographie am Beispiel zeitgenössischer Künstler/Photographen.
Praxis:
Arbeiten im Hambacher Forst und Immerath, jeweils zwei gemeinsame Fahrten.
Veranstaltungsort:
Lehrstuhl (Theorie), Hambacher Forst, Immerath (Praxis)
Zeitraum:
Einführungsveranstaltung Mittwoch, den 16. Oktober 2013, BiG Lehrstuhl
 
         
 
Justizvollzugsanstalt Stuttgart Stammheim
18 Studenten begleiten drei Tage das Projekt von Andreas Magdanz.
Die Studienarbeiten aus dem Wintersemester 2010 und dem Sommersemester 2011 wurden in Form eines Buchs präsentiert. Die Printversion ist via Blurb zu beziehen.

 
         
 
Die Studienarbeiten aus dem Wintersemester 2008 und dem Sommersemester 2009 wurden in Form eines Buchs präsentiert. Neben der klassischen Druckversion auch in einer elektronischen Version für PC und Mac.
Die Printversion ist via Blurb zu beziehen.
Eine Online Version in Auszügen sehen Sie hier.
 
         
       
 
aktuelles  andreas magdanz  arbeiten  neue projekte  magbooks  presse  lehre  kontakt  impressum  english